Drei Norwegische Brüder krönen hochkarätiges Starterfeld über 1500 m

„Wir sind bereit, Düsseldorf zu rocken“

Besser geht es kaum! Das PSD Bank Leichtathletik Meeting in Düsseldorf (20. Februar) wartet über 1500 m der Männer mit einem Starterfeld auf, das seinesgleichen sucht. Mehr als ein halbes Dutzend Hochkaräter schmücken die aktuelle Startliste, darunter auch ein ganz besonderes Trio: die norwegischen Brüder Jakob, Filip und Henrik Ingebrigtsen. Die Mittelstreckler und Nationalhelden starten in der laufenden Hallensaison neben den Europameisterschaften in Glasgow bei nur einem weiteren internationalen Event: dem großen Finale der IAAF World Indoor Tour 2019 in Düsseldorf.

Aktuell bereiten sich die Norweger in einem Trainingslager in Südafrika auf die Europameisterschaften in der Halle in Glasgow vor, die vom 1. bis 3. März ausgetragen werden. Auf dem Weg dorthin macht das Trio dann noch einmal Halt in Düsseldorf. Und alle Drei freuen sich auf das Meeting in der Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark: „Wir sind gut vorbereitet und bereit, Düsseldorf zu rocken“, so der mit 27 Jahren älteste im Bunde, Henrik Ingebrigtsen.

Dem erst 18-jährigen Jakob Ingebrigtsen gelang im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften in Berlin mit Gold über 5000 m und 1500 m der große Coup. Über die längere Distanz machte der neun Jahre ältere Henrik Ingebrigtsen (27) den norwegischen Familien-Doppelerfolg perfekt. Zwei Jahre zuvor hatte sich in Amsterdam der WM-Dritte von 2017, Filip Ingebrigtsen (25), den EM-Titel über 1500 m gesichert. Bruder Henrik wurde damals Dritter.

Ein Dreifacherfolg in Düsseldorf wäre das i-Tüpfelchen für die Brüder aus Norwegen, aber die Konkurrenz ist groß: So kommt mit dem Polen Marcin Lewandowski der Hallen-Vize-Weltmeister von 2018 an den Rhein. Hinzu kommt der Tscheche Jakub Holusza, der 2016 bei der Hallen-WM Silber gewann und in Düsseldorf über die 1500 m schon zweimal als Dritter auf dem Podium stand: 2016 und 2018. Im vergangenen Jahr musste er unter anderem Aman Wote aus Äthiopien den Vortritt lassen. Der Hallen-Vize-Weltmeister von 2014 wurde 2018 Zweiter in der Sportstadt und ist auch in sechs Wochen wieder mit von der Partie. Nicht zu unterschätzen ist auch der Hallen-Weltmeister von 2014, Ayanleh Souleiman aus Djibouti, der in Düsseldorf über die 1500 m bereits 2013 triumphieren konnte.
Das PSD Bank Leichtathletik Meeting in Düsseldorf ist seit einer Woche ausverkauft. Wer kein Ticket ergattern konnte, hat trotzdem die Möglichkeit, live dabei zu sein. Eurosport überträgt 2019 insgesamt drei Stunden live aus der Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark. 2 –
und 2018. Im vergangenen Jahr musste er unter anderem Aman Wote aus Äthiopien den Vortritt lassen. Der Hallen-Vize-Weltmeister von 2014 wurde 2018 Zweiter in der Sportstadt und ist auch in sechs Wochen wieder mit von der Partie. Nicht zu unterschätzen ist auch der Hallen-Weltmeister von 2014, Ayanleh Souleiman aus Djibouti, der in Düsseldorf über die 1500 m bereits 2013 triumphieren konnte.

Das PSD Bank Leichtathletik Meeting in Düsseldorf ist seit einer Woche ausverkauft. Wer kein Ticket ergattern konnte, hat trotzdem die Möglichkeit, live dabei zu sein. Eurosport überträgt 2019 insgesamt drei Stunden live aus der Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.